Monthly Archives: April 2017

„Keine andere Gemeinsamkeit als ein IQ über 130“ – Aachener Zeitung, 22.04.2017

By | Bildung, Familie, Karriere | No Comments

Klugscheißer, Besserwisser, Streber – es gibt viele abwertende Bezeichnung für kluge Menschen. Viele fühlen sich im Alltag unverstanden, da kann ein IQ-Test ein Aha-Erlebnis sein. Der internationale Verein „Mensa“ möchte hochintelligente Menschen in Kontakt bringen und die Erforschung der Intelligenz fördern. Auch in Aachen gibt es einen Stammtisch. Hier erzählt Testleiter Marcus Moshövel (29), wer sich dort trifft und was ihn am Vereinsleben begeistert.

Interview: „Keine andere Gemeinsamkeit als ein IQ über 130“ – Lesen Sie mehr auf: http://www.aachener-zeitung.de/dossier/wir-hier/interview-keine-andere-gemeinsamkeit-als-ein-iq-ueber-130-1.1607425#plx235950602

Yale Neuroscientists Can Now Determine Human Intelligence Through Brain Scans – Big Think (US), 11.12.2016

By | Bildung, Uncategorized | No Comments

Do you feel like you were born to do something? There is just a certain skill like playing an instrument or sport, or a certain subject, like math, which you naturally excel in? It might have to do with the way your brain is wired. Different people have different aptitudes. The repositories for these lie in different parts of the brain and, as scientists are learning more and more, in the connectome or the connections between regions.

Today, neuroscientists can determine one’s intelligence through a brain scan, as sci-fi as that sounds.

Weiter lesen

Arbeitslos, depressiv und hochbegabt – Zeit Campus, 01.03.2017

By | Bildung | No Comments

Klingt nach einem Widerspruch. Doch rund ein Zehntel aller Hochbegabten scheitert schon am Alltag. Eine Stiftung will ihnen helfen, ins Arbeitsleben zu finden.

In den vergangenen Monaten hat Frederik* gelernt, Gespräche zu führen, ohne rot zu werden und sich selbst um ein WG-Zimmer zu kümmern. Frederik ist 32 Jahre alt, hat mit 24 das Studium abgebrochen, und galt im Jobcenter seitdem als unvermittelbar. Seit fünf Monaten ist Frederik einer der ersten Stipendiaten der Dr. Farassat Stiftung, einer Stiftung für Hochbegabte.

Zum Artikel

ENGLISH VERSION ENGLISH VERSION
Show Buttons
Hide Buttons